Die größte bislang bekannte Primzahl

Veröffentlicht: Sonntag, Oktober 22, 2006 in Einführung in die Mathematikdidaktik

In der letzten Sitzung der Veranstaltung „Einführung in die Mathematikdidaktik“ diskutierten wir die Eigenschaften der reinen und der angewandten Mathematik. Dabei kam zur Sprache, dass die Zahlentheorie, die klassischerweise der reinen Mathematik zugeordnet werden kann, ihre Anwendungen erst in neuerer Zeit gefunden hat. So beruhen beispielsweise einige Verschlüsselungsmechanismen auf der Annahme, dass die Faktorisierung von großen Zahlen ein schwieriges Problem ist.

Wie rechenintensiv zahlentheoretische Probleme sein können, zeigt wieder einmal eine aktuelle Meldung: Zwei Wissenschaftler haben die größte bislang bekannte Primzahl ermittelt und ließen hierfür 700 Computer neun Monate lang rechnen.

Kommentare
  1. Colince sagt:

    „Dis-tu comme toujours la vérité comme 7“ ?
    So man sich die Mersenne-Zahl M32582657 merken?

    Grussle, Colince

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s