Die Frage der Lizenz

Veröffentlicht: Freitag, Februar 23, 2007 in Web 2.0

Seit einiger Zeit beschäftigt mich die Frage, unter welcher Lizenz ich meine Fotos, Folien und ähnliches in Netz stellen soll. Ideal sind die Creative-Commons-Lizenzen, die in verschiedenen Varianten unterschiedlichen Urheber-Bedürfnissen entgegenkommen. Man kann sich entscheiden, ob man bei Wiederverwendung des Werkes genannt werden muss (BY), ob Derivate verboten sind (ND), ob eine kommerzielle Verwendung untersagt ist (NC) und ob die Weitergabe unter den gleichen Bedingungen erfolgen muss (SA).

Für welche Optionen sollte man sich nun entscheiden? Bislang habe ich die BY-NC-SA-Variante gewählt, und zwar aus folgenden Gründen:

  • Es ist schön, wenn man als Urheber namentlich erwähnt wird. Man hat ja schließlich auch Kreativität walten lassen und Arbeit in das Werk gesteckt. Daher BY.
  • Es ist weniger schön, wenn andere Geld mit den Dingen verdienen, die sie selbst kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen haben. Daher NC.
  • Meine eigenen Erzeugnisse sollten außerdem auch von anderen unter derselben Lizenz weitergegeben werden. Daher SA.
  • Veränderungen dürfen und sollen ruhig vorgenommen werden. Vielleicht wird das Werk dadurch ja besser oder hübscher. Daher nicht ND.

Die Option NC, die die kommerzielle Nutzung ausschließt, ist allerdings problematisch, wie Erik Möller in seinem Artikel Freiheit mit Fallstricken: Creative-Commons-NC-Lizenzen und ihre Folgen beschreibt. Ein Nachteil ist beispielsweise, dass der NC-Zusatz die Nutzung in Projekten wie Wikipedia unmöglich macht, da diese oft liberalere Lizenzbedingungen haben. Außerdem wäre die Nutzung in Blogs, die sich über Google-Anzeigen o.ä. finanzieren, nicht möglich. Für nähere Informationen empfehle ich die Lektüre des Artikels, der wirklich überzeugend ist.

Daher habe ich mich nun entschieden, auf die BY-SA-Variante umzusteigen. Vermutlich wird ohnehin niemand Millionen mit meinen Schnappschüssen verdienen. Und wenn ein Foto mal auf einer DVD mit einer Million anderen für 9,95 EUR verkauft wird, ist es doch auch irgendwie schön…

Kommentare
  1. […] Letztendlich hab ich meinen Blog noch mit einer Creative Commons Lizenz versehen. Mehr dazu ist im Blog von Hr. Spannagel. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s