PHP-Templates mit Smarty

Veröffentlicht: Sonntag, Februar 24, 2008 in Web Development

Ich habe heute begonnen, eine Web-Anwendung zu schreiben. Die Datenbank unserer Arbeitsstelle für Medien und Lernmaterialen ist extrem veraltet und zudem nicht webfähig. Ich habe mich entschlossen, eine Webschnittstelle für die Datenbank zu schreiben. Dabei werde ich auch zahlreiche Web-2.0-Features einbauen.

Mein erster toller Fund heute war Smarty (entdeckt im Buch „PHP 5 & MySQL 5“ von Welling & Thomson). Smarty ist eine PHP-Bibliothek für Templates. D.h. man schreibt HTML-Seiten, in denen bestimmte Variablen (Nichtterminale) enthalten sind. Im PHP-Skript kann man diese Variablen mit Inhalt füllen und das HTML-Template mit diesen Instanziierungen anzeigen. Nebenbei bietet Smarty auch die Möglichkeit, Tabellen über PHP-Arrays zu füllen. Das ist wirklich praktisch, inbesondere für eine Datenbankschnittstelle, wenn eine Tabelle mit Suchergebnissen o. ä. angezeigt werden soll.

Ich werde sicher hier demnächst über die weiteren Schritte und neue Erkenntnisse auf meinem Weg zur Mathe-Sammlung-Webschnittstelle berichten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s