Lob und Tadel

Veröffentlicht: Dienstag, Mai 6, 2008 in quote

Ein schönes Zitat:

Was unsere Epoche kennzeichnet, ist die Angst, für dumm zu gelten, wenn man etwas lobt, und für gescheit zu gelten, wenn man etwas tadelt.
JEAN COCTEAU
französischer Schriftsteller, Maler und Regisseur
(1889 – 1963)

(Vielen Dank, Alexander!)

Kommentare
  1. tcolince sagt:

    irgendwie habe ich die seit letzter Woche an diesem französischen Schriftsteller gedacht.
    Ist es nur ein Zufall?
    Vielleicht blogge ich die letzte Zeit Zuviel und weiss nicht mehr wo ich ihn zuletzt gelesen habe bzw. wie ich auf ihn gekommen bin.
    Der Mann ist jedenfalls GENIAL. Leider gibt noch relativ wenig über ihn.

  2. cspannagel sagt:

    Sie wissen ja – es gibt keine Zufälle!😉

  3. mila78 sagt:

    Danke für die Inspiration! Bin über das Zitat „gestolpert“ und habe mich nach weiteren Ergüssen dieses Mannes umgesehen. Ehrliches, wie kritisches – kurzgefasst. Schön!

    Colince, da du des französischem ja mächtig bist:
    http://www.jeancocteau.net/🙂
    Ansonsten gibt es über ihn und von ihm ziemlich umfangreiches Papier in den Bibs!

    Und es war kein Zufall, dass ich in Chrisps-Blogosphäre war😉

    mel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s