Powerfrauen an der Medienfront

Veröffentlicht: Mittwoch, Mai 13, 2009 in Bildungsexpedition, School, Web 2.0

Maria Eirich und Andrea Schellmann sind Lehrerinnen am Regiomontanus-Gymnasium (RMG) in Haßfurt. Und beide sind richtige Powerfrauen! Sie setzen nämlich Wikis, Whiteboards und sonstige neue Techniken wie selbstverständlich in ihrem Unterricht ein. Zumindest kommt es einem von außen so leichtfüßig vor – ich bin mir aber sicher, dass das jede Menge Kraft kostet.

So haben beispielsweise zwei 5. Klassen im letzten Jahr, dem Jahr der Mathematik, einen mathematischen Wiki-Kalender gestaltet. Aus der Projektbeschreibung: „Das Besondere am Mathematik-Projekt der Klassen 5a
und 5b ist, dass der Impuls von den Schülern selbst ausging. Auslöser war zum einen die Startseite zum Jahr der Mathematik im Internet, die wir den Schülern vorgestellt haben, zum anderen der Mathematik-Kalender für 2008, der in den Mathematikzimmern der beiden Klassen hängt. Die Schüler waren sofort begeistert und hatten spontan Ideen, wie sie selbst „Mathematik machen“ können.“ Zum Tag des digitalen Lernens haben darüber hinaus Schülerinnen und Schüler einer 6. Klasse eigene Gedichte im Wiki verewigt – wirklich schön!

Wie ich von beiden weiß, setzen sie regelmäßig Wiki-Lernpfade in ihrem Mathematikunterricht ein oder lassen Schüler selbst an solchen Lernpfaden arbeiten. Ist das nicht toll? Wikis werden im Mathematikunterricht eingesetzt? Wer hätte gedacht, dass sowas in größerem Umfang möglich ist? Und wenn das alles nicht schon genug wäre – Maria und Andrea gestalten (gemeinsam mit anderen) in den Projekten Mathematik-digital und Medienvielfalt selbst mathematische Wiki-Lernpfade von wirklich hoher Qualität. Man spiele nur einmal mit den Effekten im Lernpfad zur römischen Zahlschreibweise (an dem auch Schüler beteiligt waren; s.u.) oder im Lernpfad zur Einführung in die quadratischen Funktionen. Bevor ich Maria und Andrea kennen gelernt habe, wusste ich gar nicht, dass man Java-Script und Java derartig in mediawiki einsetzen kann. Und ganz nebenbei machen sie dann auch noch solche Aktionen wie beispielsweise den Mathematiktest Vera-8 für alle als Wiki-Online-Übung umzusetzen – mit enormem Zugriffserfolg!

Zum Tag der offenen Tür 2009 haben Schülerinnen und Schüler ihre Produkte einem größeren Publikum vorgestellt – und das ganze wie selbstverständlich an Whiteboards. Die Videos sprechen für sich. Um nur mal ein paar Beispiele auch hier zu zeigen:

Wikiprojekt Mathematik: Gedicht über die 4 Rechenzeichen

Wikiprojekt Mathematik: Römische Zahlen

Weitere Produkte der Schule gibts im Schulwiki des RMG, das in der Wiki-Family des ZUM-Wiki angesiedelt ist. Einfach mal reinschauen und stöbern! (Was für eine Materialfülle und was für ein vorbildliches Schulwiki!)

Ich jedenfalls finde die Sachen, die Maria und Andrea machen, so phänomenal, dass ich sie als Reiseziel für die Bildungsexpedition vorschlagen möchte.

Kommentare
  1. mosworld sagt:

    Ich liebe es Du hast Schülerinnen und Schüler geschrieben. Und der Titel super. Willkommen in der Gender & Diversity gerechten Welt🙂

  2. cspannagel sagt:

    (vielleicht zur Erläuterung für die nichtwissende Leserschaft: @mosworld beschäftigt sich hauptberuflich mit Genderfragen :-))

  3. Anne Grabs sagt:

    echt super! Werde ich gleich meinen Lehramststudentinnen und -studenten berichten. So wirds gemacht!

  4. Nils sagt:

    Das ist wirklich klasse!

    So haben die Schülerinnen und Schüler wirklich Psaß an Mathematik und können sie kreativ umsetzen! Das fehlt uns leider viel zu oft im Mathematikunterricht.

  5. cspannagel sagt:

    @Anne und Nils: Jep – finde ich auch!

  6. saarlodri sagt:

    Super Sache! Endlich mal einen interessanten und abwechslungsreichen Mathematikunterricht ermöglichen. Wie Nils schon sagt, so etwas gibt es viel zu selten im Mathematikunterricht.

    Aber so wie in diesem Beispiel kann man andere Schüler erreichen und der Mathematik zumindest etwas den aufgedrückten Stempel „Langweilig“, „Theorielastig“, „trocken“ usw. entfernen.

    Finde ich klasse! Freue mich auf weitere Berichte darüber!

  7. cspannagel sagt:

    @saarlodri Danke für deinen Kommentar! Weitere Berichte wird es mit Sicherheit geben – Maria und Andrea sind als Reiseziel für die Bildungsexpedition vorgeschlagen!🙂
    http://www.bildungsexpedition.de/

  8. […] Maria Eirich vom Regiomontanus-Gymnasium in Haßfurt (ich hatte hier berichtet) […]

  9. […] Maria Eirich vom Regiomontanus-Gymnasium in Haßfurt (ich hatte hier berichtet) […]

  10. […] Inspiration hierfür war mir das Schulwiki des Regiomontanus-Gymnasiums in Hassfurt. Die beiden Lehrerinnen Maria Eirich und Andrea Schellmann, die dieses Wiki eingerichtet und gestaltet haben, besuchten wir zudem im Rahmen unserer Bildungsexpedition und berichteten darüber an verschiedenen Stellen (hier und hier und hier und hier). […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s