Planung einer Vorlesungsaufzeichnung

Veröffentlicht: Freitag, September 10, 2010 in Mathematics, Teaching
Schlagwörter:, , ,

Im nächsten Semester werde ich die Vorlesung „Einführung in die Arithmetik“ aufzeichnen und online stellen. Vorab einmal ein paar Gedanken zur technischen Umsetzung und zu den Zielen, die ich damit verfolge.

Wer einmal ein paar Beispiele sehen möchte, wie ich mir das vom Format her vorstelle, kann einen Blick in die Aufzeichnungen der Geometrie-Vorlesung von Michael Gieding werfen.

Ich freue mich natürlich über jede Anregung!

Kommentare
  1. danke !!!

    1. dafür, dass ich jetzt einen winkel bestimmen kann ;:-)
    2. bestätigt finde, dass meine forderung und suche nach alternativen lehr- und lernformen berechtigt ist

    und das tempo ist auch prima ….

  2. bildlich gesprochen fängt eine gute einführung in ein thema eben bei Null an und nicht bei Eins :;-)

    wir müssen die letzteren wieder verlernen um den blick frei zu bekommen🙂

  3. cspannagel sagt:

    Liebe Jutta,

    was genau meinst du mit „Das Tempo ist auch prima“? Meinst du mein Sprechtempo?

  4. Martin sagt:

    Ich habe mir die Videobeiträge zu Winkeln und auch zur Winkelhalbierenden angesehen. Die Videos finde ich klasse. Die Qualität ist ausreichend um das Tafelbild oder die Präsentation des Geometrieproramms erkennen zu können.

    Eine Anregung: Informationen zu Beweisen, die man ständig braucht aber aufgrund der Kameraführung nicht immer sehen kann, in einem kurzen Textbeitrag neben oder einem Textfeld im Video anzuzeigen. Dann kann man „während“ der Vorlesung besser mitdenken (Video anhalten, kurz überlegen oder einen Blick auf die gegebenen Informationen werfen und überlegen, wie es weitergehen könnte).

  5. cspannagel sagt:

    @Martin Danke für die Anregung! Das wäre sicher sinnvoll. Allerdings hat das Ganze auch einen Haken: Es macht die Geschichte extrem aufwändig, und eigentlich wollen wir ja „schnell aufzeichnen, schneiden und online stellen“.

  6. […] einiger Zeit habe ich angekündigt, die Vortragsphasen in meiner Arithmetik-Vorlesung aufzuzeichnen und bei Youtube einzustellen. Die […]

  7. birkenkrahe sagt:

    Ich fange jetzt erst an, so was zu planen, und Dein Beispiel ist schon sehr schön! Habe das jetzt auch in einer Einführung für neue Dozenten erläutert, wo viel Interesse bestand. Ich selbst werde lieber für meine Veranstaltung (a) vorhandene Videos verwenden; (b) Screenvideos machen, d.h. keine Aufzeichnungen im Klassenzimmer. Deine Betonung von Prozesswissen ist ganz wichtig—bin sehr gespannt, ob und wie ich mit den Studierenden das im kommenden Semester stemmen werde…in jedem Fall berichte ich, erst eingangs auf unserm Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s