Ein Festival der ITG: Meine opco11-Session

Veröffentlicht: Freitag, Juni 17, 2011 in Uncategorized
Schlagwörter:

Seit einigen Wochen findet der OpenCourse 2011 unter dem Titel „Zukunft des Lernens“ statt. Dabei handelt es sich um einen offen Kurs zu aktuellen Trends im Bildungsbereich, an dem jeder mitwirken kann (z.B. in Blogs oder in Twitter). Die Agenda legt wöchentlich Themen fest, und mittwochs findet zwischen 17 und 18 Uhr eine synchrone Online-Sitzung per ustream statt.

Nächste Woche (20.-26. Juni) ist das Thema Lernen kann doch jeder, oder? Über Kompetenzen und Bildung dran. Am Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr ist eine Online-Sitzung, die ich gestalten darf. In Woche 4 hatte Michael Kerres damit begonnen, den Vortragsteil zur Vorbereitung auszulagern und die Sitzung interaktiver zu gestalten. Das halte ich für eine sehr sinnvolle Sache. (Ähnliches mache ich auch gerade in meiner Arithmetik-Vorlesung, in der sich Studierende die Vorträge vorab auf Youtube ansehen.)

Also, ich habe mich entschlossen, am nächsten Mittwoch (22.6., 17 Uhr) ein Experiment zu starten: Ich möchte versuchen, mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine massive synchrone Online-Kollaboration durchzuführen. Hierzu habe ich eine Wiki-Seite erstellt mit Vorabinfos, Podcasts und Etherpads zur Vorbereitung der Sitzung. @dankegang hat mich dabei auf die Idee gebracht, dass ich hier einen Hauch von WGT-Atmosphäre mit einbringen könnte. Und das mache ich auch: Wir gestalten am Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr ein ITG-Festival (ausgeschrieben: Ein Festival der Informationstechnischen Grundbildung).

Wesentliche Infos zum Ablauf gibts auf der Festival-Seite. In Kürze: Wir veranstalten parallel verschiedene „Konzerte“ (Etherpads), zwischen denen man flexibel hin- und herwechseln kann. Jedes Konzert ist zweigeteilt: „Probe“ (Ideensammlung im Vorfeld zur Sitzung) und „Aufführung“ (das eigentliche Konzert am Mittwoch). Jedes Konzert wird zudem durch einen oder zwei Audioboos angekündigt. Meine persönliche Rolle dabei ist die eines Festival-Organisators: Ich stelle den Kontext bereit, mache Werbung, kümmere mich um das Programm, nehme an Konzerten teil und unterstütze die Musiker. Musizieren müssen aber die Teilnehmer!

Ich möchte somit alle opco11-Teilnehmer einladen,  auf die Festival-Seite zu gehen und sich bis Mittwoch in die Konzertproben (Brainstormings) einzubringen! Denn, eins ist klar: Konzerte sollte man nicht geben, ohne vorher geprobt zu haben!🙂

Also: Herzlich willkommen beim ITG-Festival 2011!

dunkelmunkel

Kommentare
  1. Florian sagt:

    Das klingt sehr, sehr, aufregend, eben wie vor einem Festival. Gibt es einen dresscode wie beim WGT, oder jeder wie er will?

  2. cspannagel sagt:

    Dresscode gabs auch beim WGT nicht!😀 – Jeder darf anziehen, was er will!

  3. Marco Bakera sagt:

    Klingt nach einem spannenden Konzept, das sehr von den Beteiligten lebt. Hoffentlich klappt die Aktivierung.🙂

  4. […] aber „Ich will doch nur spielen“ … #opco11 Letzte KommentareEin Festival der ITG: Meine opco11-Session « chrisp's virtual comments bei Woche 4 (23. – 29. Mai): Gehen wir zu Dir oder zu mir? Lernumgebungen/ Personal Learning […]

  5. Super Idee! Das nenne ich kreatives Social-Learning! Wir haben ja bisher in #opco11 schon unglaublich viele interessante Kollaborationstolls kennengelernt – und seit dem Experiment vom Michael Kerres , einen „Open Webinar“ zu veranstalten, d.h. auch in die „Vorlesung“ kollaborative Social Media Aktivitäten einzubauen, kommt jetzt hier diese phantastische Fortsetzung. Ich bin sehr gespannt!

  6. […] “… Also, ich habe mich entschlossen, am nächsten Mittwoch (22.6., 17 Uhr) ein Experiment zu starten: Ich möchte versuchen, mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine massive synchrone Online-Kollaboration durchzuführen. Hierzu habe ich eine Wiki-Seite erstellt mit Vorabinfos, Podcasts und Etherpads zur Vorbereitung der Sitzung. @dankegang hat mich dabei auf die Idee gebracht, dass ich hier einen Hauch von WGT-Atmosphäre mit einbringen könnte. Und das mache ich auch: Wir gestalten am Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr ein ITG-Festival …” Christian Spannagel, chrisp’s virtual comments, 17. Juni 2011 […]

  7. […] Vorbereitung braucht schon jetzt der Link zum Einlesen in der OpenCourse Agenda bzw. direkt auf Christians Spannagels Seite dazu (Teilnahme ohne Anmeldung möglich, es ist ratsam vorher mal reinzuschauen, um sich ein wenig […]

  8. […] danke Christian dafür, dass er genau das zu einem der vielen Teilthemen seines #opco11-Festivals gemacht hat und werde von meiner kurzen Einlage als “Straßenmusikant” nun wieder an […]

  9. […] Eindrücken erzählt er auch kurz in einem Audio-Boo, das er auf einem Wiki zum OpenCourse11, bei dem er in der kommenden Woche den Input liefert, veröffentlicht […]

  10. eni sagt:

    Ich ziehe diese Woche um und habe deshalb leider keine Zeit mich einzubringen. Ich werde wahrscheinlich Morgen nicht die Zeit für den Stream haben, da Freitag schon die Möbel raus müssen. Das Festival gefällt mir super gut, schade.

    Was ich persönlich noch interessant fände wären Kinderlieder (ähnlich der Volksmusik, halt auf Kinder bezogen) und World Music (Online-Lernen in transnationalen Gruppen, u.a. in Hinblick auf Sprach- und Kulturaustausch und die Schwierigkeiten damit). Letzeres ist mein Studienschwerpunkt, daher fände ich das besonders spannend.

    LG,
    eni

  11. […] müssen wir uns nun zählen lassen) gibt es ein Fest der Volksmusik. Irgendwie muss unser Kollege Juniorprofessor Spannagel dabei aber wohl an die 80+ gedacht haben. Sie und ich sind doch mit Led Zeppelin und den Stones […]

  12. cspannagel sagt:

    @eni Das sind auch interessante Musikstile…🙂

    Vielleicht greift das ja noch jemand auf und macht ein eigenes Konzert daraus!

  13. […] Hinweis für die, die live mitmachen wollen: in dieser Woche läuft es ein wenig anders, statt den Zugang in AdobeConnect erproben wir mal ein anderes Format, alle Infos unter (es ist gut, vor 17 Uhr da nochmals reinzuschauen): https://cspannagel.wordpress.com/2011/06/17/ein-festival-der-itg-meine-opco11-session/ […]

  14. […] weniger bekannten Format. Was war neu? Die Story, in die das Thema eingebunden war, nämlich ein “ITG-Festival” oder, ausgeschrieben: “Festival der Informationstechnischen Grundbildung”. Der […]

  15. […] er die Teilnehmer/innen des OpenCourse, die immer so laut nach Partizipation und Interaktion rufen, herausgefordert: Das Wochenthema Lernen kann doch jeder, oder? Über Kompetenzen und Bildung hat er flugs weiter […]

  16. […] Nicht nur, weil Christian Spannagel das Thema Medienkompetenz auch gelebt hatte, in dem er zum ITG-Festival aufgerufen hatte, sondern auch die Diskussionen darum, ob die gewählte Form nun super oder furchtbar waren, […]

  17. […] Interessanter Beitrag über OpenCourse 2011 – ein offener Kurs zu aktuellen Trends im Bildungsbereich, an dem jeder mitwirken kann (z.B. in Blogs oder in Twitter). Meine Opco11-Session. […]

  18. […] Kommentare « Ein Festival der ITG: Meine opco11-Session […]

  19. […] Was man auch sehen muss: die Referenten sind auch unterschiedlich darauf vorbereitet, da sie ja unterschiedlich intensiv im Netz öffentlich unterwegs sind (z.B. selbst bloggend, twitternd). Christian Spannagel sagte mir z.B. bei einem Treffen, dass er gerade von Kritik lebt und sich diese wünscht und hat ja auch zu seiner Session auch kritische Rückmeldungen eingefordert und selbst ins Netz gestellt. […]

  20. […] selten für den Außenstehenden belustigende) Negativbeispiele finden, an denen sich ein Mangel an Informationstechnischer Grundbildung ablesen lässt. Englischsprachige Quellen diskutieren „positive digital footprints“ und ihre […]

  21. […] auch beim OpenCourse tauchte der Begriff „Flipped Classroom“ nicht auf. Christian kannte ihn bis vor kurzem selbst nicht, aber eine Suchmaschinenabfrage zeigt, dass […]

  22. […] wöchentliche Live-Session ihrer ursprünglichen Bestimmung zu – was als Experiment in der angesetzten Durchführungsweise sicherlich kritikwürdig, aufs Ganze gesehen jedoch besonders wertvoll war: Es hatte sich für die […]

  23. […] weniger bekannten Format. Was war neu? Die Story, in die das Thema eingebunden war, nämlich ein “ITG-Festival” oder, ausgeschrieben: “Festival der Informationstechnischen Grundbildung”. Der […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s