Videoaufzeichnung: Persönlichkeitsentwicklung im Web 2.0

Veröffentlicht: Mittwoch, September 7, 2011 in Lifestyle, Web 2.0

Auf der GML² 2011 in Berlin durfte ich einenVortrag zum Thema Persönlichkeitsentwicklung im Web 2.0 – E-Learning zwischen Todsünde und Tugend? halten. Aus dem Abstract:

Durch den Einsatz weltöffentlicher Web-2.0-Werkzeuge in der Hochschullehre begeben sich Dozenten  gemeinsam mit den Studierenden in ein unkontrollierbares Feld. Es lässt sich für Lehrende kaum abschätzen oder gar beeinflussen, welche Folgen die individuelle Auseinandersetzung mit Eindrücken in diesen Umgebungen für die Persönlichkeitsentwicklung der Lernenden hat. Noch überraschender kann es für Dozierende sein, wie sie selbst sich verändern. „Reale“ Persönlichkeitselemente wie Charaktereigenschaften, Werte und Hoffnungen werden durch das Bewegen in „virtuellen“ Umgebungen unvorhersehbar beeinflusst. In diesem Vortrag erwarten Sie 30 Minuten persönliche Selbstreflexion. Es werden Ergebnisse aus einer nicht systematisch durchgeführten Langzeitstudie mit N=1 berichtet. Dabei wird der Frage nachgegangen: Was hat die exzessive Nutzung des Web 2.0 in Lehre und Forschung mit der Person Christian Spannagel gemacht?

Die Vortragsaufzeichnungen, Materialien und vieles mehr wurden nun im Online-Tagungsband ins Netz gestellt (Danke an die Organisatoren!). Dort findet ihr die Vorträge von Rolf Schulmeister, Petra Grell, Claudia Bremer, Anne Thillosen, Martin Lindner und vielen anderen. Alle sehr sehenswert!

Die Aufzeichnung zu meinem Vortrag findet ihr hier:

Viel Spaß beim Ansehen – und kommentiert und diskutiert werden darf und soll hier natürlich auch!

PS: Ja, ich weiß, man spricht den Maler anders aus…😉

 

Kommentare
  1. Fontanefan sagt:

    Zunächst einmal, damit es nicht nur Lobgehudel ist, der Hinweis zum Vortrag: Es hätte viel geholfen, wenn der Vortragende den Vortragstitel vor sich gehabt oder ihn gar auswendig gewusst hätte; dann hätte er nicht so viel auf die Leinwand schauen und die Aufmerksamkeit des Publikums stören müssen.
    Dann: Es tut gut, angesichts der Lawine von Web2.0-Lob einen prominenten Akteur zu hören, der Positives und Negatives sehr offen gegenüberstellt.
    Und: Pieter Brueghel (http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Pieter_Bruegel_the_Elder?uselang=de) und die Todsünden waren sehr gut gewählt, um das Problematische zu zeigen und zu ironisieren.

  2. […] Links Prof. Spannagel: “Persönlichkeitsentwicklung im Web 2.0″ Mittwoch, September 07th, 2011 | Author: daspi Vortrag von Prof. Dr. Spannagel (PU Heidelberg): Persönlichkeitsentwicklung im Web 2.0 – E-Learning zwischen Todsünde und Tugend? […]

  3. […] “In diesem Vortrag erwarten Sie 30 Minuten persönliche Selbstreflexion. Es werden Ergebnisse aus einer nicht systematisch durchgeführten Langzeitstudie mit N=1 berichtet. Dabei wird der Frage nachgegangen: Was hat die exzessive Nutzung des Web 2.0 in Lehre und Forschung mit der Person Christian Spannagel gemacht?” Christian Spannagel, cspannagel, dunkelmunkel & friends, 7. September 2011 […]

  4. juhudo sagt:

    Also erst einmal danke für den Vortrag: ich damals als Beobachterin an dem „Flow“ teil- und viel für mich mitnehmen können und war nach dem radikalen Ende doch ganz schön überrascht. Jetzt gabs die Aufklärung, interessant und nachvollziehbar.
    Schmunzeln musste ich – nach dem was Sie im Vortrag gesagt haben – über die Metaphern von Ikarus und dem Phönix.😉

  5. […] von ihm bei der Tagung GML² 2011 – Meet the Experts  gehaltenen Vortrag mit dem Titel Persönlichkeitsentwicklung im Web 2.0 – E-Learning zwischen Todsünde und Tugend? […]

  6. […] Persönlichkeitsentwicklung im Web 2.0 – E-Learning zwischen Todsünde und Tugend? […]

  7. […] Die sieben Todsünden eines Wissenschaftlers halten. Die Todsünden hatten es mir ja auch schon mal in einem anderen Kontext angetan, und das Thema lässt ich wunderbar auf alle Lebensbereiche – natürlich auch auf die […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s