Archiv für die Kategorie ‘Web 2.0 in der Schule’

Sieger des Fotowettbewerbs

Veröffentlicht: Donnerstag, Juli 17, 2008 in Web 2.0 in der Schule

Jetzt stehen die Sieger des Fotowettbewerbs Flora und Fauna an der PH Ludwigsburg fest. Die Teilnehmer der Veranstaltungen „Web 2.0 in der Schule“ und „Computereinsatz in der Schule“ haben wirklich viele, schöne Bilder geschossen und danach abgestimmt, welches die besten Fotos sind. Und hier kommt das Ergebnis:

Es gibt zwei Bilder auf dem 3. Platz: Der PH-See von cocof76 und eine wunderschöne rote Blume von maxmustermann72.

Platz 2 geht mit dem Foto Annabelle an skepsis08.

Der grandiose 1. Platz geht an kathrin_gaisser mit folgendem Bild:

(by kathrin_gaisser; licensed under a CC-license)

Herzlichen Glückwunsch!

Web 2.0 in der Schule: Interviews

Veröffentlicht: Donnerstag, Juli 17, 2008 in Web 2.0 in der Schule

Am letzten Montag hat mich René Scheppler vom Blog der Initiative D21 zu meiner Veranstaltung „Web 2.0 in der Schule“ interviewt. Dieses Podcast-Interview kam genau passend zum Ende des Seminars und bildet so ein schönes Resümee. Besonders schön fand ich, dass René nicht nur mich, sondern auch zwei Teilnehmerinnen zum Seminar befragt hat. Die Antworten der Studentinnen können dort ebenfalls angehört bzw. gelesen werden.

Ich finde es klasse, dass René sich die Zeit genommen hat, sich mit unserer Veranstaltung zu beschäftigen. Es sind dabei, wie ich finde, sehr schöne Beiträge herausgekommen.

Darüber hinaus würde ich mich freuen, wenn noch weitere Teilnehmer des Seminars dort in den Kommentaren ihren Eindruck vom Seminar beschreiben könnten!

Das ZUM-Wiki

Veröffentlicht: Montag, Juli 7, 2008 in Uncategorized, Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

Dies ist der letzte Arbeitsauftrag für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der virtuellen Veranstaltung „Web 2.0 in der Schule“. Ihre Aufgabe ist nun, Ihre Ideen zum Einsatz von Web 2.0 in der Schule in das ZUM-Wiki einzubringen. Alles weitere in einem kurzen Einführungsvideo:

Hier noch weitere Informationen:

  • Im ZUM-Wiki müssen Sie sich anmelden, bevor Sie Änderungen vornehmen können. Den Administratoren dort sind sprechende Nutzernamen lieber als Nicknames. Wenn Sie Ihren vollen Namen nicht nennen möchten, dann können sie ja mit Abkürzungen o.ä. arbeiten.
  • Es wäre nett, wenn Sie sich auf Ihrer Wiki-Benutzerseite kurz vorstellen könnten („Ich bin Student an der PH Ludwigsburg und habe im Seminar „Web 2.0 in der Schule“ begonnen, im ZUM-Wiki eigene Ideen einzubringen.“ o.ä. genügt).
  • Seien Sie sich bewusst, dass Sie jetzt in einem Wiki arbeiten, in dem schon sehr viele Personen Ideen eingebracht haben. Das heißt, bevor Sie geneigt sind, eine neue Seite zu erstellen, schauen Sie erst einmal, ob vielleicht eine passende Seite schon existiert, die Sie einfach nur ergänzen oder ändern müssen. Vermutlich werden Sie auch relativ schnell merken, dass Sie in diesem Wiki nicht alleine sind – viele andere arbeiten dort auch und werden mit Ihnen in Kontakt treten. Freuen Sie sich auf den Kontakt mit vielen aktiven Lehrerinnen und Lehrern, die dort Inhalte einstellen!
  • Ich habe schon einmal mit einem Seminar im ZUM-Wiki gearbeitet. Schauen Sie sich einmal das Fazit der Teilnehmer von damals an – evtl. können dadurch schon ein paar Probleme im Vorfeld vermieden werden, die damals aufgetaucht sind.
  • Sie können ganz einfach Ihre persönlichen Änderungen und diejenigen Änderungen von anderen nachvollziehen. Beispiel: Meine Änderungen können Sie auf der Seite http://wiki.zum.de/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Cspannagel einsehen.
  • Die Teilnehmer der Veranstaltung „Computereinsatz in der Schule“ haben für Sie Textanleitungen erstellt, in denen beschrieben ist, wie man bestimmte Dinge im ZUM-Wiki machen kann. Schauen Sie doch einmal in diese Anleitungen hinein! Sie befinden sich in unserem Moodle-Bereich.
  • Weitere Informationen zum Einstieg gibt es auf der ZUM-Wiki-Seite Erste Schritte.
  • Inhalte zu Web 2.0 in der Schule können Sie auf der folgenden Seite unterbringen: ZUM-Wiki-Seite Web 2.0. Außerdem gibt es noch weitere Seiten zu Weblogs, Wikis, … in der Schule. Beachten Sie hierzu die Links zu „Siehe auch“ unten auf der Seite. Suchen Sie sich also zunächst die passende Wiki-Seite, auf der Sie Ihre Inhalte unterbringen können, und vergewissern Sie sich zunächst, dass Ihre Idee nicht schon irgendwo beschrieben ist (wenn ja, dann könnten Sie die Beschreibung vielleicht verbessern / ergänzen / …?).
  • Bitte verlinken Sie Ihre ZUM-Wiki-Benutzerseite in einem Beitrag in Ihrem Weblog.

Lernideen und Lernbäume

Veröffentlicht: Mittwoch, Juni 18, 2008 in Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

Ab heute werden wir uns im Seminar „Web 2.0 in der Schule“ mit Wikis beschäftigen. Hier wieder ein kleines Einführungsvideo für die Teilnehmer und ein paar weitere Informationen:

Wolfgang Schreiber, der Initiator des Lernbaum-Wikis, begrüßt Sie in seinem Blog. Sagen Sie Wolfgang doch dort auch mal hallo (z.B. als Kommentar zu seinem Beitrag)!

Hier sind für Sie relevante Links:

Noch einige Hinweise:

  • Sie müssen sich nicht unbedingt einen Nutzeraccount im Lernbaum-Wiki anlegen, es hätte aber ein paar Vorteile – diese beschreibt Wolfgang Schreiber in seinem Begrüßungs-Blogeintrag.
  • Wenn Sie einen neuen Lernbaum anlegen möchten, dann beachten Sie bitte die Hinweise auf der Hilfe-Seite des Lernbaum-Wikis.
  • Am Anfang mag der Text im Wiki-Editor noch ein wenig kryptisch erscheinen. Es gilt aber immer: Seien Sie mutig! Probieren Sie aus! Sie können beim Bearbeiten immer auf „Vorschau“ klicken, um sich einen Eindruck davon zu holen, welche Auswirkungen Ihre Änderungen haben. Und: In einem Wiki lässt sich über den „Versionen/Autoren“-Link (oben auf jeder Seite) jederzeit jede alte Version wieder ansehen! Sie können also nichts kaputt machen!
  • Wenn Sie Hilfe benötigen, dann können Sie Ihre Fragen z.B. hier als Kommentar stellen. Oder noch besser: Sie stellen die Frage in einer Diskussionsseite des Lernbaum-Wikis!
  • Protokollieren Sie auf Ihrer persönlichen Lernbaum-Wiki-Seite oder alternativ in Ihrem Blog, welche Beiträge Sie im Lernbaum-Wiki eingestellt haben. Bloggen Sie außerdem über Ihre Erfahrungen im Umgang mit dem Wiki.

Also: Viel Spaß beim Einstellen von Lernideen und Lernbäumen!

Bilder im Web 2.0

Veröffentlicht: Freitag, Juni 6, 2008 in Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

In der Veranstaltung „Web 2.0 in der Schule“ beschäftigen wir uns jetzt mit Web-2.0-Bilderdiensten, und zwar am Beispiel flickr. Hier ein kurzes Einführungsvideo (die Bildqualität ist leider überraschenderweise viel schlechter als sonst. Entschuldigung dafür):

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Holen Sie sich einen flickr-Account.
  2. Generieren Sie sich Ihre eigene flickr-Webadresse (wie beispielsweise http://www.flickr.com/photos/cspannagel/). Teilen Sie diese Adresse in Ihrem Weblog mit.
  3. Abonnieren Sie die RSS-Feeds der Flickr-Accounts der anderen Teilnehmer.
  4. Schießen Sie Fotos (Thema „Flora und Fauna an der PH-Ludwigsburg“) und nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil, indem Sie die Bilder in Ihren flickr-Account hochladen. Taggen Sie Ihre Bilder sinnvoll! Und: Geben Sie jedem Bild, das am Wettbewerb teilnehmen soll, mindestens das folgende Tag: web20phlsose08 . Dann können wir nämlich auf der folgenden Seite alle Bilder sehen, die mit diesem Tag versehen sind: http://www.flickr.com/photos/tags/web20phlsose08/
  5. Informieren Sie sich über die Creative Commons Lizenzen und versehen Sie Ihre Bilder mit einer Lizenz, die Ihnen gefällt. (Sie können sich natürlich auch für „All rights reserved“ entscheiden).

Informieren Sie sich außerdem in Moodle im Wiki zum Thema „Urheberrecht und Lizenzen“ über rechtliche Aspekte. Die Teilnehmer der Veranstaltung „Computereinsatz in der Schule“ haben dort Informationen für Sie zusammengestellt. Falls Sie Fragen haben, dann schreiben Sie diese doch dort direkt ins Wiki hinein (man kann jede Seite dort direkt bearbeiten, einfach auf „Bearbeiten“ klicken).

Falls Probleme auftreten, dann können wir diese hier oder in Ihrem persönlichen Weblog klären.

Diese Woche beschäftigen wir uns im virtuellen Seminar „Web 2.0 in der Schule“ mit „Social Bookmarking“. Hier ein kleines Einführungsvideo:

Das Video „Social Bookmarking in Plain English“ erläutert, was Social Bookmarking eigentlich ist:

Wenn Sie Teilnehmer der Veranstaltung sind, dann gehen Sie am Besten folgendermaßen vor:

  1. Holen Sie sich einen Account bei del.icio.us
  2. Installieren Sie die Plugins für Ihren Browser, z.B. für Firefox oder Internet Explorer, um die Buttons zum Speichern neuer Links zu Ihrem Browser hinzuzufügen. (In den Rechnerräumen können Sie meines Wissens das Plugin für den IE nicht installieren. Zu Hause am eigenen Rechner müsste es aber gehen.)
  3. Teilen Sie allen Ihre del.icio.us-URL in Ihrem Weblog mit! Meine ist z.B. http://del.icio.us/cspannagel
  4. Speichern Sie ein paar Links in Ihrem del.icio.us-Account. Denken Sie sich dabei sinnvolle Tags aus! Wie das Speichern mit den Buttons geht, wird oben in dem Video gezeigt. Falls Sie keinen Button in Ihrem Browser installieren konnten, können Sie notfalls auch den folgenden Link zum Speichern von Bookmarks verwenden: del.icio.us post
  5. Wie bekommen Sie mit, wenn jemand anders einen neuen Link bei del.icio.us gespeichert hat? Natürlich per RSS-Feed! Abonnieren Sie die RSS-Feeds der del.icio.us-Accounts der anderen Teilnehmer. Der Link zum RSS-Feed ist auf den del.icio.us-Seiten ganz unten zu finden. Schauen Sie ab und zu mal in Ihrem RSS-Reader nach, welche Links von den anderen gespeichert wurden. Vielleicht ist etwas Interessantes für Sie mit dabei?
  6. Hier habe ich beschrieben, wie ich Tags einsetze: Linklisten zu Veranstaltungen, aber mit System
  7. del.icio.us bietet viele interessante Funktionen! Durchsuchen Sie doch einfach mal die Hilfe-Seiten nach brauchbaren Features, probieren Sie diese aus und schreiben Sie darüber einen Blog-Artikel!
  8. Sie können auch auf die Suche nach interessanten Web-2.0-Tools gehen, beispielsweise hier oder hier oder hier. Irre, wie viele Web-2.0-Anwendungen es mittlerweile gibt! Suchen Sie sich eine interessante / verrückte / nützliche / … Anwendung heraus und beschreiben Sie sie in Ihrem Weblog! Und vergessen Sie nicht, interessante Seiten als del.icio.us-Bookmark zu speichern.
  9. Alternativ könnten Sie auch Seiten, die man für die Unterrichtsvorbereitung oder fürs Studium gut gebrauchen kann, bei del.icio.us als Bookmarks ablegen. So teilen Sie auf ganz einfache Weise Web-Seiten mit, die auch für die anderen Teilnehmer interessant sein könnten!
  10. Falls Probleme auftauchen und Sie Hilfe benötigen, dann schreiben Sie einfach hier einen Kommentar.

Vergessen Sie nicht: Ihr Weblog bleibt Ihre persönliche Informationszentrale in diesem Seminar. Schreiben Sie weiterhin wie bisher dort interessante Beiträge! Ich freu mich auf Ihre Artikel! 🙂

Weblogs in der Schule

Veröffentlicht: Freitag, Mai 9, 2008 in Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

In dieser Woche beschäftigen wir uns im Seminar „Web 2.0 in der Schule“ mit den Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Weblogs in der Schule. Im folgenden Video ist eine Mitteilung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars enthalten:

Hier sind einige Texte über Weblogs in der Lehre, die Sie evtl. inspirieren können bzw. deren Inhalte Sie mit Ihren eigenen Gedanken in Verbindung bringen können. Es geht in einigen Texten nicht direkt um Schule, aber vielleicht haben Sie ja Ideen, wie man die dargestellten Szenarien auf die Schule übertragen kann? Schauen Sie doch mal in den ein oder anderen Text hinein! Es lohnt sich wirklich!

Viel Spaß beim Bloggen, Lesen und Kommentieren! 🙂

RSS-Feeds abonnieren

Veröffentlicht: Freitag, Mai 2, 2008 in Teaching, Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

Hier ist die dritte „Videobotschaft“ für die Teilnehmer der virtuellen Veranstaltung „Web 2.0 in der Schule“. Mittlerweile finde ich, dass ich schon ganz schön routiniert im InDieWebcamSprechen bin. 🙂

Eine weitere nette Erklärung zu RSS gibt es hier:

Einrichten eines Weblogs

Veröffentlicht: Donnerstag, April 24, 2008 in Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

Hier ist wieder eine kleine Videoeinführung für die Teilnehmer meiner virtuellen Veranstaltung „Web 2.0 in der Schule“. Heute werden die Teilnehmer sich ein eigenes Weblog einrichten.

Außerdem kann das Video für diejenigen, die auf dem EduCamp in unserer Session über Weblogs waren, als Beispiel dafür dienen, wie ich Weblogs in meiner Veranstaltung einsetze und welche „Philosophie“ ich dabei verfolge.

Ich auf YouTube

Veröffentlicht: Donnerstag, April 17, 2008 in Computereinsatz in der Schule, Teaching, Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

In diesem Semester probiere ich etwas aus: Ich virtualisiere eine Veranstaltung völlig (aus organisatorischen Gründen) und kommuniziere mit den Teilnehmern über Moodle und Web-2.0-Tools. Bei der Veranstaltung handelt es sich um das Seminar „Web 2.0 in der Schule“. Dort geht es inhaltlich um den Einsatz von Web-2.0-Tools im Unterricht. Somit hat das Seminar auch inhaltlich mit dem Web 2.0 zu tun.

Ich habe mich dazu entschlossen, aktuelle Mitteilungen, Erklärungen und Arbeitsanregungen in YouTube einzustellen. Das geht wesentlich einfacher und schneller als langwierige Texte zu schreiben. Ein erstes Video habe ich bereits produziert:

Einführung zur Veranstaltung „Web 2.0 in der Schule“

Ist schon komisch, sich selbst beim Sprechen aufzuzeichnen. Ich werde noch etwas Zeit brauchen, um mich richtig daran zu gewöhnen. Ich bin mir aber sicher, dass sich so ganz neue Kommunikationsmöglichkeiten auftun.

Wird mir beispielsweise eine inhaltliche Frage per Mail gestellt, die eine komplizierte Antwort verlangt, so könnte ich mir schon vorstellen, die Antwort einfach zu sprechen und in YouTube einzustellen. Das geht vermutlich manchmal einfacher.

Das Aufzeichnen bei YouTube ist mit WebCam übrigens ganz einfach. Man klickt auf „Upload Video“ und dann auch „Quick Connect“, und schon wird per WebCam aufgezeichnet. Man muss sich also kein neues Tool installieren. Es geht einfach per Klick. So muss es sein. 🙂