Resümee der DMV-GDM-Tagung

Veröffentlicht: Montag, April 9, 2007 in Mathematics

Vor zwei Wochen war ich auf der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) in Berlin. In diesem Jahr haben die Fachwissenschaftler und die Fachdidaktiker wieder erstmals zusammen getagt. Angestrebt wurde dabei eine Annäherung nach der langen Zeit der Trennung, die wohl in der Zeit der Neuen Mathematik (Stichwort: Mengenlehre in der Grundschule) stattfand. Auf der gemeinsamen Tagung hatten so Fachwissenschaftler und Fachdidaktiker die Gelegenheit, sich gegenseitig in ihren Vorträgen zu „besuchen“.

Ich fand die Tagung überwiegend gelungen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mich im Wesentlichen in fachdidaktischen Minisymposien aufgehalten habe und weniger in fachwissenschaftlichen. Die fachwissenschaftlichen Themen sind in der Regel sehr speziell (Minisymposien-Titel wie „Numerical methods in PDE-constrained optimization problems“ und „Recent developments for quasi-Newton methods“ machen dies deutlich.) Vermutlich sind diese Vorträge doch eher für Spezialisten in den entsprechenden Gebieten interessant.

Einen fachwissenschaftlichen Vortrag habe ich mir jedoch angesehen, und zwar zugegebenermaßen einen, der nicht zu fachwissenschaftlich war🙂 : „Kollaborationsformen und Social Software für die Mathematik im Web2.0: Wikis, Blogs, del.icio.us und Google“ von Joachim Lügger (ZUSE-Institut Berlin). Ein Vortrag, den ich sehr genossen habe. Es ist schön zu sehen, wie das Web2.0 jetzt auch mehr und mehr von Fachmathematikern für ihre Zwecke nutzbar gemacht wird.

Ungünstig war bei der Tagung, dass die Vorträge in den einzelnen Symposien nicht gleich getaktet waren. So war ein Wechsel zwischen den Symposien oft nicht möglich oder nur unter Inkaufnahme größerer, unnötiger Zeitlücken. Es wäre schön, wenn dies im nächsten Jahr berücksichtigt werden würde.

Die folgenden Vorträge habe ich u.a. besucht:

  • Werner Blum: Mathematisches Modellieren – zu schwer für Schüler und Lehrer?
  • Joachim Lügger: Kollaborationsformen und Social Software für die Mathematik im Web2.0: Wikis, Blogs, del.icio.us und Google
  • Markus Mann: Parkettierungen durch Experimente erforschen
  • Heinz Schumann: Experimentelles Lösen raumgeometrischer Berechnungsaufgaben mit Cabri 3D
  • Jürgen Roth: Einparken- ein ideales Thema für experimentelle Geometrie und Projektarbeit
  • Rudolf Strässer: Versuch über experimentelle Geometrie
  • Rolf Biehler: Arbeitsumgebungen zur Entwicklung von Datenkompetenz ab Klasse 1 – das Potential der Software Tinkerplots
  • Elke Kurz-Milcke und Laura Martignon: Stochastische Urnen und Modelle in der Grundschule
  • Peter Deuflhard: Besselscher Irrgarten
  • Celia Hoyles: Challenges for mathematics and mathematics education
  • Jens Holger Lorenz: Die Repräsentation von Zahlen und Rechenoperationen im kindlichen Kopf
  • Jürgen Richter-Gebert: Dynamische Geometrie an der Schnittstelle von Schule und Hochschule

Vielleicht werde ich in den nächsten Tagen noch über den ein oder anderen Eindruck von der Tagung hier berichten.

Hier noch ein Foto meines eigenen Vortrags über den Einsatz von CleverPHL beim Konstruieren in DGS:

Vortrag_Berlin_2007

Kommentare
  1. […] sehr einfach physikalische Szenarien erstellen kann. Jürgen Richter-Gebert hat dies u.a. auf der DMV-GDM-Tagung in einem Hauptvortrag […]

  2. […] 14th, 2007 by cspannagel Joachim Lügger hat auf der diesjähigen DMV-GDM-Tagung einen Vortrag mit dem Titel “Kollaborationsformen und Social Software für die Mathematik im […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s