Web 2.0 in der Schule: Social Bookmarking

Veröffentlicht: Freitag, Mai 23, 2008 in Uncategorized, Web 2.0, Web 2.0 in der Schule

Diese Woche beschäftigen wir uns im virtuellen Seminar „Web 2.0 in der Schule“ mit „Social Bookmarking“. Hier ein kleines Einführungsvideo:

Das Video „Social Bookmarking in Plain English“ erläutert, was Social Bookmarking eigentlich ist:

Wenn Sie Teilnehmer der Veranstaltung sind, dann gehen Sie am Besten folgendermaßen vor:

  1. Holen Sie sich einen Account bei del.icio.us
  2. Installieren Sie die Plugins für Ihren Browser, z.B. für Firefox oder Internet Explorer, um die Buttons zum Speichern neuer Links zu Ihrem Browser hinzuzufügen. (In den Rechnerräumen können Sie meines Wissens das Plugin für den IE nicht installieren. Zu Hause am eigenen Rechner müsste es aber gehen.)
  3. Teilen Sie allen Ihre del.icio.us-URL in Ihrem Weblog mit! Meine ist z.B. http://del.icio.us/cspannagel
  4. Speichern Sie ein paar Links in Ihrem del.icio.us-Account. Denken Sie sich dabei sinnvolle Tags aus! Wie das Speichern mit den Buttons geht, wird oben in dem Video gezeigt. Falls Sie keinen Button in Ihrem Browser installieren konnten, können Sie notfalls auch den folgenden Link zum Speichern von Bookmarks verwenden: del.icio.us post
  5. Wie bekommen Sie mit, wenn jemand anders einen neuen Link bei del.icio.us gespeichert hat? Natürlich per RSS-Feed! Abonnieren Sie die RSS-Feeds der del.icio.us-Accounts der anderen Teilnehmer. Der Link zum RSS-Feed ist auf den del.icio.us-Seiten ganz unten zu finden. Schauen Sie ab und zu mal in Ihrem RSS-Reader nach, welche Links von den anderen gespeichert wurden. Vielleicht ist etwas Interessantes für Sie mit dabei?
  6. Hier habe ich beschrieben, wie ich Tags einsetze: Linklisten zu Veranstaltungen, aber mit System
  7. del.icio.us bietet viele interessante Funktionen! Durchsuchen Sie doch einfach mal die Hilfe-Seiten nach brauchbaren Features, probieren Sie diese aus und schreiben Sie darüber einen Blog-Artikel!
  8. Sie können auch auf die Suche nach interessanten Web-2.0-Tools gehen, beispielsweise hier oder hier oder hier. Irre, wie viele Web-2.0-Anwendungen es mittlerweile gibt! Suchen Sie sich eine interessante / verrückte / nützliche / … Anwendung heraus und beschreiben Sie sie in Ihrem Weblog! Und vergessen Sie nicht, interessante Seiten als del.icio.us-Bookmark zu speichern.
  9. Alternativ könnten Sie auch Seiten, die man für die Unterrichtsvorbereitung oder fürs Studium gut gebrauchen kann, bei del.icio.us als Bookmarks ablegen. So teilen Sie auf ganz einfache Weise Web-Seiten mit, die auch für die anderen Teilnehmer interessant sein könnten!
  10. Falls Probleme auftauchen und Sie Hilfe benötigen, dann schreiben Sie einfach hier einen Kommentar.

Vergessen Sie nicht: Ihr Weblog bleibt Ihre persönliche Informationszentrale in diesem Seminar. Schreiben Sie weiterhin wie bisher dort interessante Beiträge! Ich freu mich auf Ihre Artikel!🙂

Kommentare
  1. Interessant, gerade auch für den Bildungsbereich, ist auch die Socialbookmarking-Plattform Diigo, da diese zum einen Gruppen und Gruppenbookmarks unterstützt (man denke z.B. an eine Gruppe für eine Klasse/einen Kurs), aber auch zahlreiche hilfreiche Features wie das Markieren und Kommentieren von Text-Abschnitten der gespeicherten Seiten bietet – somit Ideal für die Recherche. Um trotzdem nicht seine „del.icio.us-Verbindungen“ zu verlieren, kann man sämtliche Bookmarks von Diigo aus auch bei del.icio.us speichern lassen.

  2. cspannagel sagt:

    Danke für den Tipp!

    Gruppenbookmarks kann man übrigens auch in del.icio.us simulieren. Man muss nur ein eindeutiges Tag für den Kurs vergeben, dass von jedem Teilnehmer immer vergeben werden muss, beispielsweise „web20inderschulesose2008“

  3. Tanja sagt:

    Sehr interessant und schön erklärt (also wir Schweizer staunen ja immer, wie ihr Deutschen das so könnt, in Schriftsprache und ohne zu stocken🙂 .

  4. cspannagel sagt:

    @Tanja Ich habe lange geübt.😉

  5. paideuo sagt:

    Nun habe ich es ja endlich geschafft, die Buttons zu installieren. Falls jemand mit SeaMonkey arbeitet – benutzt einfach den Internet Explorer und schon erledigen sich alle Probleme von selbst… 🙂

  6. […] Web 2.0 in der Schule: Social Bookmarking: Christian Spannagel´s Blog – ein Artikel der den Ablauf beschreibt […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s